Fr 31.07. 18h // »Distance Open Air« w/ Mellie & More // AEG

It Isn't Happening »distance open air«

19 - 22 Uhr, Einlass ab 18 Uhr

Innenhof Kulturwerkstatt Auf AEG Nürnberg, Fürther Straße 244d

Lineup

MELLIE live (Flennen, RDS Records, Leipzig)

FLORIAN VON AMELN live (Muzan Editions, Eilean, Nürnberg)

FINN KLEIN live (Fürth)

Um dem Sommer 2020 noch ein wenig etwas abzugewinnen, laden wir Euch Ende Juli zu einem kleinen, aber feinen Open-Air in den stimmungsvollen Innenhof der Kulturwerkstatt. Unter freiem Himmel haben wir drei Künstler*innen zwischen Avant/Noise-Pop, Electronica, Ambient und Experimentalmusik eingeladen.

Ausschließlich VVK: 8€ zzgl. Gebühr
Auf 120 Tickets begrenzt
https://itisnthappening.ticket.io

-

Note

Um die gesetzlichen Auflagen einzuhalten, wird der Open-Air-Bereich bestuhlt. Um nebeneinander zu sitzen, habt Ihr die Möglichkeit 2er oder 3er Tickets zu erwerben. Zusätzlich gibt es ein begrenztes Kontingent für 4er-Gruppen auf Picknickdecken (Decken werden gestellt). Sobald Ihr ein Mehrpersonen-Ticket kauft, gehen wir davon aus, dass Ihr aus einem Haushalt stammt.

Bitte denkt an Euren Mund-Nasen-Schutz (kann auf dem Platz abgenommen werden) und die allgemein geltenden Abstandsregeln. Bei schlechtem Wetter wird das Open-Air abgesagt und ein Nachholtermin bekannt gegeben oder der Eintritt zurückerstattet.

-

MELLIE

Im Frühsommer 2019 gründete sich die Band Mellie in Leipzig. Mellie ist ein Avant/Noise-Pop-Trio, das sich an seiner eigenen Vorstellung der Alternative Music der 90er Jahre bedient und Stereolab und Blonde Redhead zu unvorhersehbaren, mild-lauten Avant-Rock-Songs vermischt. Ihre Musik wurde für ihren »verschrobelten Avant-Pop« und ihre »dezenten Sonic-Youth-Anleihen« gelobt. Die Songs haben einen sanften Olympia-Vibe, der an Acts von K Records oder Kill Rock Stars erinnert. Nachdem Mellie eine Handvoll Konzerte spielte, erschien im Mai diesen Jahres die erste EP »Have Head« auf dem Berliner Label Flennen und RDS Records Hamburg als Vinyl und Tape.

Bandcamp | Bandcamp 2 | Bandcamp 3

FLORIAN VON AMELN

Zwar hat sich Florian von Ameln unter verschiedenen Pseudonymen und in unterschiedlichen Kollaborationen insbesondere der Musik im Club verschrieben, dennoch widmet er sich seit vielen Jahren auch konsequent experimenteller und elektroakustischer Musik. An diesem Abend präsentiert er einen Ausschnitt aus dem Zyklus »Dis-trust Is My Religion«, eine akustische Reflexion des Gefühls von Misstrauen. Die über einen Zeitraum von 2 Jahren entwickelten Stücke stellen Aufnahmen von Glocken in den Vordergrund und ziehen die Zuhörer*innen in ihren klaustrophobischen Bann.

Bandcamp | Bandcamp 2

FINN KLEIN

Den aus Fürth stammenden Solokünstler und Newcomer Finn Klein wollten wir ursprünglich schon Ende Februar bei unserer Spectrum Night im Hemdendienst auf die Bühne bitten und sind nun sehr froh dies nachholen zu können. Finn hat sich der experimentellen und ambienthaften Electronica in Form von Klangcollagen verschrieben: Mittels Sequenzer, Kassettendeck und Effektgeräten verfolgt er einen minimalistischen Ansatz, bei dem Texturen entstehen die sich zu träumerischen Gebilden aufbäumen und in ihren Höhepunkt in polyrhythmisch Beats finden.

Unterstützt durch: Kulturbüro Muggenhof